Der Chor in Wahrenholz

Der Gifhorner Kammerchor wurde im Jahr 1988 von Volkart Brand gegründet und bis 2006 von ihm geleitet. In dieser Zeit erarbeitete sich der Chor ein umfangreiches Repertoire internationaler Vokalmusik aller Epochen und Stilrichtungen.

Von 2006 an leitete Martin Peter den Chor, der dann im Jahr 2010 von Florian Lohmann übernommen wurde. Unter der Leitung von Florian Lohmann legte der Chor einen Schwerpunkt auf die Kombination bekannter und weniger bekannter Chorliteratur und die Gestaltung abwechslungsreicher Konzertprogramme. Neben A-cappella-Konzerten trat der Gifhorner Kammerchor oft auch gemeinsam mit jungen Gesangssolistinnen und -solisten sowie Instrumentalisten in Erscheinung.

In dieser Tradition bleibend übernahm 2016 Anna Mittner den Chor und Ende 2016 dann Maximilian Kloth, der jetzige Chorleiter.

Mit Maximilian Kloth kam 2017 die „Petite Messe solennelle“ von Gioachino Antonio Rossini zur Aufführung und im Jahr 2018 das A-capella-Konzert „In stiller Nacht – Liebe und Leidenschaft“.

Sopran

Sopran

Dem Gifhorner Kammerchor gehören derzeit 45 Sängerinnen und Sänger an. Der Chor ist Mitglied im Verband deutscher Konzertchöre und seit Mai 2011 ein eingetragener, gemeinnütziger Verein.

Männerstimmen

Männerstimmen

Der Chor probt dienstags von 19.00 Uhr bis 21.15 Uhr in den Räumen der Adam-Riese-Schule , 2. Koppelweg 17, 38518 Gifhorn (Nebeneingang bei der Bushaltestelle).

Interessenten, besonders Männerstimmen sind herzlich willkommen.

Der Chor in Wahrenholz